Unsere Geschäftsbedingungen

Ultimate Guide beabsichtigt alle Bestellungen direkt nach Auftragseingang und Eingang der Bezahlung, spätestens bis zum nächsten Werktag, zu bearbeiten und zu versenden.

Bearbeitungszeit und Portogebühren

Die Bearbeitungszeit von Bestellungen beträgt 2 – 3 Werktage. Sämtliche Portogebühren sind im Bezugspreis enthalten.

Komplimente und Beschwerden

Ultimate Guide freut sich von ihnen zu hören. Bei Beschwerden können sie sich per Email mit Ultimate Guide in Verbindung setzen (abo-ugm@ips-d.de), oder uns unter der Rufnummer +49 (0) 22 2570 85 362 erreichen. Wir versichern ihnen, alles zu versuchen, um etwaige Probleme zu lösen.

Rückvergütungen und Umtausch

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Anliegen. Wir bemühen uns, qualitativ nur einwandfreie Artikel zu versenden. Sollten sie jedoch einmal nicht mit unserer Ware vollkommen zufrieden sein, können sie uns im Rahmen unserer Garantiebedingungen innerhalb von 7 Tagen benachrichtigen und den Artikel entweder gegen Ersatz, Austausch oder Rückvergütung zurücksenden , soweit er unbenutzt ist und weiter verkauft werden kann (hierzu muss die Verpackung unbeschädigt sein und es dürfen sich keinerlei Flecken, oder ähnliches an dem Artikel befinden).

Sämtliche Produkte, die an uns zurückgeschickt werden, werden von unserer Retourenabteilung überprüft. Nur nach eingehender Überprüfung wird eine Gutschrift, Ersatz oder Umtausch autorisiert und bearbeitet. Rücksendungen werden normalerweise innerhalb von 7 Werktagen nach Eingang bearbeitet. Rückvergütungen erfolgen mit der gleichen Zahlungsweise, durch welche der Kauf getätigt wurde. Die Kosten für die Rücksendung werden von ihnen getragen. Lediglich das Rückporto von beschädigten oder fehlerhaften Artikeln wird durch uns erstattet (siehe unten).

Fehlerhafte, beschädigte oder falsche Artikel

Sämtliche unserer Produkte werden vor dem Versand einzeln überprüft. Sollte es jedoch vorkommen, das ein Artikel fehlerhaft, beschädigt oder falsch sein sollte, setzen sie sich bitte schnellstmöglich per Email mit Ultimate Guide in Verbindung (onlineshop@ultimateguide.de), oder telefonisch unter der Rufnummer +49 (0) 22 2570 85 362. Bitte geben sie ihre Bestellnummer an, ihren Namen sowie ihre Anschrift. Ferner benötigen wir Einzelheiten zu dem Artikel, den Rücksendungsgrund, sowie ob sie eine Rückvergütung oder einen Ersatz wünschen.

Falls sie einen fehlerhaften, beschädigten oder falschen Artikel an uns zurücksenden, werden ihnen ihre anfallenden Kosten zurückerstattet. Bitte fügen sie hierzu die Quittung ihrer Portokosten zu der Rücksendung bei, damit wir ihnen den korrekten Betrag zurückerstatten können. Alle Artikel, welche an uns zurückgesendet werden, müssen soweit möglich, vollständig sein (inklusive aller Teile, Zubehör, Anleitungen und Verpackungsmaterial).
Sie sind bis zum Eintreffen der Sendung an unserer Anschrift für den Artikel verantwortlich. Zu ihrer eigenen Absicherung, empfehlen wir ihnen, einen Versandservice zu nutzen, welcher sie für den Wert des Versandartikels versichert.

Wie werden Zoll und Steuern berechnet?

Ultimate Guide ist in Deutschland mehrwertsteuerpflichtig gemeldet. Mit ihrem Kauf wird ggf. Mehrwertsteuer fällig. Wir machen sie darauf aufmerksam, das bei Sendungen außerhalb der EU möglicherweise Einfuhrzoll und Steuern anfallen, die bei Auslieferung im Zielland fällig werden. Ultimate Guide hat keinerlei Einfluss auf derartige Gebühren und kann keine Auskunft über etwaige anfallende Kosten erteilen. Jegliche zusätzlich entstehenden Kosten müssen von ihnen übernommen werden.

Wie lautet unsere Datenschutzbestimmungen?

Ultimate Guide unterliegt dem Datenschutzgesetz und ist zum Schutz ihrer Daten verpflichtet. Wir verwenden ausschließlich Daten, die ihre Person betreffen, welche wir in Verbindung mit dem Datenschutzgesetz einholen. Informationen über ihre Person werden aus zwei Gründen durch uns eingeholt: erstens um ihre Bestellung ausführen zu können und zweitens, um ihnen den bestmöglichen Service zu ermöglichen.

Sie werden automatisch in die Kundenkartei von Ultimate Guide aufgenommen, so dass ihnen Informationen zu Sonderangeboten und neuen Artikeln zugestellt werden können. Bitte teilen sie uns mit, falls sie nicht in unsere Kundenkartei aufgenommen werden möchten. Alle gespeicherten Informationen werden korrekt aufgenommen und auf dem neuesten Stand gehalten. Sie können ihre gespeicherten Angaben jederzeit anfordern, indem sie per Email Kontakt mit Ultimate Guide aufnehmen (enquiries@ultimateguide.de) oder telefonisch unter der Rufnummer +49 (0) 22 2570 85 362. Sollten etwaige Ungenauigkeiten bestehen, werden wir diese umgehend löschen oder entsprechend korrigieren.

Die persönlichen Angaben, welche durch uns festgehalten werden, werden entsprechend der gesetzlichen und unserer internen Sicherheitsvorschriften gespeichert. Bei eventuellen Fragen, setzen sie sich bitte mit Ultimate Guide in Verbindung.

Haftung

Sämtliche Änderungen, bezüglich Produkt- oder Preisangaben, erfolgen ohne Gewähr. Es wird empfohlen, vor Kauf die aktuellen Angaben sowie den Preis zu bestätigen. Der Inhalt unserer Geschäftsbedingungen betrifft keine der gesetzlich festgelegten europäischen Verbraucherrechte.

Ultimate Guide Media Ltd

Büro Deutschland:
UGM Verlag GmbH
Mattentwiete 5
Eingang Katharinenfleet
20457 Hamburg
Deutschland

Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer: DE301231933

Büro Großbritannien:
Ultimate Guide Media Ltd
Saracens House
St Margaret’s Green
Ipswich
Suffolk
IP4 2BN

Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer: GB978825843

Tel: +49 (0) 22 2570 85 362
Email: abo-ugm@ips-d.de
USt-IdNr: GB 978 8258 43

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR WERBETREIBENDE

Definition

In diesen Geschäftsbedingungen bedeutet „das Unternehmen“ die Ultimate Guide Media Ltd.. „Der Werbetreibende“ umfasst die Person, das Unternehmen oder eine andere Institution, an die sich dieses Dokument richtet und die eine Werbeanzeige in den Veröffentlichungen des Unternehmens platzieren möchte. „Buchung“ bedeutet, eine Aufforderung oder Bestellung (schriftlich oder mündlich) einer Anzeige im Online- oder Printsektor oder Beilage im Printbereich, um diese in den Veröffentlichungen des Unternehmens zu platzieren. Werbeagenturen werden, wenn der Kontext nichts anderes erfordert, wie selbst agierende Auftraggeber behandelt.

Bedingungen

Diese Geschäftsbedingungen umfassen jegliche Buchungen und Werbemöglichkeiten auf den Publikationen des Unternehmens. Sie bilden den Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Werbetreibenden und sind auf alle Werbeanzeigen, die durch das Unternehmen akzeptiert werden oder wurden, anzuwenden. Jegliche Geschäftsbedingungen und Sonderkonditionen, einschließlich sonstiger Bedingungen sowie jeglicher Absätze der Geschäftsbedingungen des Werbetreibenden, sind ausdrücklich ausgeschlossen, außer das Unternehmen hat Geschäftsbedingungen des Werbetreibenden teilweise oder im Ganzen ausdrücklich und schriftlich bestätigt.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach freiem Ermessen sämtliche Werbeanzeigen abzulehnen, zurückzuziehen, auszulassen oder auf andere Art und Weise zu behandeln, ohne dabei vom Werbetreibenden haftbar gemacht werden zu können.

Alle Werbeanzeigen werden nach freiem Ermessen akzeptiert, unabhängig vom zur Verfügung stehenden Platz und davon, ob die Ausfertigung, die durch den Werbetreibenden geliefert wird oder wurde, für das Unternehmen akzeptabel ist. Das Unternehmen kann in keinem Fall, für einen möglichen Verlust, den der Werbetreibende, durch einen nicht zur Verfügung stehenden Platz oder einer Inakzeptabilität der Ausfertigung oder Anfertigung, erleidet, haftbar gemacht werden.

Auch eine mündliche Buchung stellt einen Vertrag dar, der durch diese Geschäftsbedingungen geregelt wird. Ist der Werbetreibende zuvor noch keine Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen eingegangen, so kann unter diesen Umständen, ein mündlicher Vertrag mit einem Neukunden innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt dieser Geschäftsbedingungen, gekündigt werden.

Jede Buchung oder sonstige Vereinbarungen, Werbung auf den Publikationen des Unternehmens zu platzieren oder zu buchen, werden als separater Vertrag behandelt. Es gibt kein Recht auf Übertragung zwischen einzelnen Buchungen und/oder Werbeanzeigen (einschließlich Rabatten oder Sonderkonditionen). Jegliche Buchung sowie Veröffentlichung einer Werbeanzeige sind Gegenstand eines Vertrages und werden separat abgeschlossen und/oder vereinbart. Dies trifft auch auf jegliche Mehrfachschaltung, Kampagne oder sonstiger, multipler oder einzelner Buchung durch einen Werbetreibenden zu (einschließlich jeglicher anderweitigen Möglichkeiten und den angebotenen Rabatten durch das Unternehmen).

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Position jeder Anzeige festzulegen, außer wenn gegen einen Aufschlag eine spezielle Position durch den Werbetreibenden und das Unternehmen schriftlich vereinbart wurde.

Der Werbetreibende verpflichtet sich insbesondere, dass die Werbeanzeige gegen kein Gesetze verstößt, im Original dem Werbetreibenden gehört und weder illegal noch verleumderisch ist, noch gegen das Urheberrecht oder andere schutzrechtlicher Bestimmungen Dritter verstößt und wahrheitsgetreu ist.

Das Unternehmen ist von jeglichen Ansprüchen durch den Werbetreibenden freigesprochen, die durch die Veröffentlichung der Werbeanzeige entstehen können (einschließlich jeglicher rechtlichen sowie anderweitigen Kosten und Ausgaben, die in diesem oder einem anderen Zusammenhängen auftreten können) und haftet auch in keiner Form von Folgeschäden.

Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, Karten mit Leserumfragen (wenn diese in einer Veröffentlichung vereinbart wurden oder anderweitig integriert werden sollen) an den Werbetreibenden weiterzuleiten. Das Unternehmen kann in keinem Fall für einen Verlust des Werbetreibenden, der durch die Nichterfüllung oder durch das Unterlassen entsteht oder entstehen kann, haftbar gemacht werden.

Preise

Preise für Werbebuchungen können durch das Unternehmen geändert werden, außer wenn eine Preisgarantie durch das Unternehmen mit dem Werbetreibenden schriftlich vereinbart wurde. Im Fall einer Preiserhöhung hat der Werbetreibende das Recht, im Rahmen der vereinbarten Kündigungsfrist ohne Verlust der Rabatte zu kündigen.

Im Fall einer Mehrfachbuchung oder Kampagne werden Rabatte nur gewährt, wenn die Mehrfachbuchung oder Kampagne im Voraus gebucht wird und innerhalb der folgenden zwölf Monate komplettiert wird und durch den Werbetreibenden nicht gekündigt wird.

Kündigung

Jedem Werbetreibenden, der einen Teil einer Mehrfachbuchung oder Kampagne kündigt, kann im alleinigen Ermessen des Unternehmens der Normalpreis für jede Werbeanzeige, die vor der Kündigung veröffentlicht wurde, berechnet werden. Der Werbetreibende muss in diesem Fall dem Unternehmen sofort alle zusätzlichen Beträge bezahlen, die durch die neue Berechnung des Unternehmens entstehen (Differenzbetrag).

Kündigungen werden durch das Unternehmen nur in schriftlicher Form akzeptiert und müssen sechs Wochen vor Redaktionsschluss (für Farbanzeigen) oder vier Wochen vor Redaktionsschluss (für Schwarzweiß-Anzeigen sowie Anzeigen im Onlinemedium) eintreffen. Kündigungen, die nach diesem Datum eintreffen, sind nicht gültig, und die Anzeige muss voll bezahlt werden.

Die schriftlich Kündigung muss an folgende Anschrift entsendet werden:

Ultimate Guide Media Ltd
Mattentwiete 5
Eingang Katharinenfleet
20457 Hamburg
Deutschland

Und per email an: richard@ultimateguide.de

Anfertigungen und Materialien

Ein geeignetes Werbemittel in Bild- oder Textform muss durch den Werbetreibenden ohne Nachfrage durch das Unternehmen und rechtzeitig vor Redaktionsschluss oder vor Werbebeginn einer Buchung im Onlinesektor eingereicht werden. Bei Nichtlieferung kann das Unternehmen im eigenen Ermessen entscheiden, ob das bereits bestehende Material (Anzeige, Banner oder sonstige Ausführungen eines Werbemittel) wiederholt erscheint/ ausgeliefert wird oder die Anzeige ausgelassen wird, wenn kein geeignetes Material (wie eine Anzeige, Banner oder sonstige Ausführung eines Werbemittel) zur Wiederholung vorhanden ist. In jedem Fall müssen die Kosten der Werbeanzeige vollständig, rechtzeitig und ordnungsgemäß vom Werbetreibenden bezahlt werden.

Details zu einem geeigneten Werbemittel werden durch die jeweils aktuellen Mediadaten geregelt und müssen vom Werbetreibenden selbständig angefordert werden, falls diese nicht vorliegen oder Unklarheiten auftreten.

Auf alle Werbeanzeigen, an denen durch das Unternehmen oder in dessen Auftrag erforderliche und/oder zusätzliche Arbeiten durchgeführt werden müssen, werden zusätzliche Aufschläge von 10 % auf die Grundkosten für Setzen und Layout und 20 % auf die Grundkosten für alle anderen Arbeiten erhoben.

Das Unternehmen haftet für keine Fehler, die bei der Anfertigung und Ausarbeitung für ein geeignetes Werbemittel des Werbetreibenden entstehen können.

Korrekturabzüge werden nur geliefert, wenn dies durch den Werbetreibenden schriftlich angefordert wurde und die Ausfertigung mindestens zwei Wochen vor Redaktionsschluss eintrifft.

Wenn eine Buchung erfolgt ist, aber kein geeignetes Werbemittel bei Redaktionsschluss vorliegt, werden die vollen Kosten der Buchung fällig.

Wenn Fehler eindeutig durch das Unternehmen verschuldet sind und ein geeignetes Werbemittel vor Redaktionsschluss oder Werbebeginn vorlag, sind sämtliche Ansprüche des Werbetreibenden auf das Maximum der Kosten der jeweils betroffenen Werbeanzeige im dafür vorgesehen aktuellen Zeitraum begrenzt. Das Unternehmen achtet sorgfältig darauf, Fehler zu vermeiden und kann nicht haftbar gemacht werden für Fehler, die durch unzureichende und ungenaue Anweisungen durch den Werbetreibenden, anderweitigen Umstände, die außerhalb des Einzugsgebiets des Unternehmens liegen (z.B. höhere Gewalt), eines Serverausfalls oder anderweitigen technischen und/oder elektronischer Gegebenheiten, entstehen.

Das Unternehmen haftet für keine Art des Verlustes eines geeigneten Werbemittels in Bild- oder Textform (wie z.B. Druckvorlagen, Anzeigen, Banner, sonstige Anfertigungen für den Werbetreibenden oder anderweitiges Eigentum des Werbetreibenden), welches dem Unternehmen im Rahmen einer Werbebuchung und/ oder zur Veröffentlichung in einem Online- oder Printmedium des Unternehmens zur Verfügung gestellt oder in Auftrag gegeben wurde. Dieses Risiko verbleibt in jedem Fall (einschließlich in jedem datenschutzrechtlichen und Versicherungsfällen) beim Werbetreibenden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, ohne Vorankündigung jegliche Werbemittel, Druckvorlagen oder anderes

Eigentum des Werbetreibenden zu vernichten, das mindestens sechs Monate seit dem letzten Gebrauch aufbewahrt wurde.

Beschwerden über Fehler oder schlechte Wiedergabe müssen dem Unternehmen innerhalb von 14 Tagen nach Veröffentlichungsdatum schriftlich mitgeteilt werden. Beschwerden, die danach eintreffen, werden durch das Unternehmen nicht berücksichtigt und kann dafür nicht haftbar gemacht werden.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum. Alle Rechnungen werden auf das Veröffentlichungsdatum der jeweiligen Ausgaben datiert. Anzeigen in der Größe 1/6 und 1/9 Seiten müssen im Voraus per Banküberweisung oder Kreditkarte bezahlt werden. Im Falle einer Werbebuchung im Onlinesegment des Unternehmens, ist die Rechnung sofort nach Rechnungserstellung fällig. Alle Zahlungen werden auf dem folgenden Bankkonto des Unternehmens rechtzeitig und ordnungsgemäß erwartet:

Ultimate Guide Media Ltd.
Sabadell Solbank – oficina 0674
IBAN: ES44 2077 1041 37 3600462509
Swift Code/ BIC: CVALESVV

Wird eine Rechnung einschließlich einer Rechnung für zusätzliche Aufschläge nicht innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung ausgeglichen, wird der Werbetreibende im alleinigen Ermessen des Unternehmens haftbar gemacht, sämtliche Rabatte zu verlieren und die ausstehenden Rechnungen mit 5,0 % jährlich über dem Grundzinssatz der Barclays Bank Plc, zu verzinsen, wobei die Zinsen täglich anfallen. Wenn der Werbetreibende gegen diese Zahlungsbedingungen oder andere mit dem Unternehmen schriftlich vereinbarte Zahlungsbedingungen verstößt, hat das Unternehmen das Recht, Werbeanzeigen, die bereits akzeptiert wurden, nicht zu veröffentlichen.

Wenn ein Werbetreibender bei Redaktionsschluss für die nächste Werbeanzeige, die Teil einer Mehrfachbuchung oder Kampagne ist, nicht bezahlt hat, hat das Unternehmen das Recht, die nächsten und folgenden Werbeanzeigen auszulassen und dies dem Werbetreibenden in Rechnung zu stellen, als wenn er die Mehrfachbuchung oder Kampagne gekündigt hätte.

Mit der Ausnahme von Werbeagenturen werden für jede Werbebuchung im Printbereich nicht mehr als ein Belegexemplar zur Verfügung gestellt. Bei Aufträgen von weniger als 100 Euro werden keine Belegexemplare zur Verfügung gestellt. Belegexemplare für jährliche Publikationen sowie das Interesse an einem Belegexemplar drei Monate nach dem Veröffentlichungsdatum, werden lediglich einzelne Seiten zur Verfügung gestellt.

Weiteres

Alle notierten Preise können aufgrund von Steuern und Abgaben geändert werden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Ersatzregelung, die dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahe kommt; das Gleiche gilt im Falle einer Lücke.

Dieser Vertrag soll in jeglicher Hinsicht entsprechend deutscher Gesetze geregelt und ausgelegt werden, und sämtliche Streitigkeiten sind Gegenstand der Zuständigkeit von deutschen Gerichten.